Die Italiener strotzen vor Selbstvertrauen. Erstmals sind sie auf europäischer Ebene dabei und wollen natürlich so erfolgreich wie möglich abschneiden. Sassuolo-Trainer Eusebio De Francesco vergleicht Rapid mit Genk: "Sie sind sehr stark im Eins-gegen-Eins. Wir haben aber auch gesehen, dass die Abwehr sehr offen sein kann. Das wollen wir nützen!"

 


Quelle: YouTube