Der SK Rapid Wien lag bereits zur Pause gegen Sassuolo mit 0:2 zurück. Dabei begannen die Wiener ganz ordentlich, doch nach dem ersten Gegentor ging der Faden verloren. Als alles schon mit einer Niederlage rechnete, sorgte der eingewechselte Matej Jelic (86.) für neue Hoffnung! Giorgi Kvilitaia, ebenfalls eingewechselt, gelang in Minute 90 sogar noch der 2:2-Ausgleich!

Schaut mal auf Sportnet: http://sportnet.at/


Quelle: YouTube