Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg möchte das bedeutungslose letzte Gruppenspiel in der Europa League bei Qarabag Agdam nicht einfach herschenken. "Wir haben eine besondere Konstellation, dass wir uns den ersten Platz schon erspielt haben. Aber es geht für andere Mannschaften natürlich noch um die Qualifikation", sagte Streich vor der Partie am Donnerstag (18.45 Uhr/RTL+): "Wir gehen auf den Platz und geben alles, das ist selbstverständlich."
Streichs Freiburger haben Gruppensieg bereits sicher (Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE)
Streichs Freiburger haben Gruppensieg bereits sicher
Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE

Zu einer möglichen Rotation wollte sich Streich nicht äußern, bestätigte aber, dass fast alle Spieler die Reise nach Aserbaidschan antreten werden. "Wir bestreiten alle zusammen eine Reise. Das ist ein großes, großes Erlebnis", sagte der 57-Jährige, der die Aufstellung schon größtenteils im Kopf habe. Viele Spieler kämen für die Startformation infrage, auch auf der Torwartposition sei eine "Veränderung möglich".

Mittelfeldspieler Yannik Keitel hofft ebenfalls auf ein weiteres Erfolgserlebnis. "Aserbaidschan und Europa League macht man nicht alle Tage. Da wollen wir jedes Spiel mit 100 Prozent angehen", sagte Keitel: "Wir wollen das Spiel gewinnen."

Die Freiburger, die von rund 600 Fans begleitet werden, liegen nach fünf Spielen mit 13 Punkten bereits uneinholbar auf dem ersten Platz in Gruppe G und sind vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.

 

© 2022 SID