Nach 0:8 gegen Deutschland: Estlands Nationaltrainer Reim zurückgetreten

Nach der herben Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Deutschland hat das gesamte Trainerteam Estlands mit Martin Reim an der Spitze seinen Rücktritt erklärt. Auch Andres Oper, Janno Kivisild und Mart Poom gaben ihre Posten auf. Dies teilte der Verband nach dem 0:8 gegen die DFB-Auswahl in der vergangenen Woche in Mainz mit. Jetzt Fußballreise buchen!
Martin Reim ist nicht mehr Nationaltrainer Estlands

Martin Reim ist nicht mehr Nationaltrainer Estlands

"Wir hätten künftig keinen Spielraum mehr für Fehler gehabt. Dies hätte eine Atmosphäre für die kommenden Spiele geschaffen, die dem Team nicht geholfen hätte", sagte Reim: "Wir haben uns im Trainerteam beraten, uns mit dem Vorstand des Fußballverbands getroffen und beschlossen, unseren Rücktritt einzureichen." Dieser sei bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung angenommen worden, teilte der Verband mit. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Reim hatte seinen Posten im Jahr 2016 angetreten. Mit 13 Siegen in 36 Spielen unter seiner Regie erreichte der 48-Jährige die beste Bilanz aller bisherigen Nationaltrainer. Das 0:8 gegen Deutschland war jedoch auch die deutlichste Niederlage in der Länderspielgeschichte Estlands.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten