Torhüter Peter Gulacsi vom deutschen Vorrundengegner Ungarn glaubt trotz der schweren Gruppe an ein Weiterkommen seines Teams bei der Fußball-EM. "Wir werden in Budapest über 65.000 Ungarn in unserem Rücken haben. Das gibt uns eine riesige Portion Extra-Motivation, einen emotionalen Push", sagte der Keeper von Bundesliga-Vizemeister RB Leipzig im SID-Interview.
Peter Gulacsi hofft bei EM auf Heimvorteil

Peter Gulacsi hofft bei EM auf Heimvorteil

Zuversicht auf den Einzug in die K.o.-Runde schöpft Gulacsi auch aus den jüngsten Auftritten der Ungarn: "Wir haben in der Nations League und zu Beginn der WM-Qualifikation für Überraschungen gesorgt und gegen starke Gegner gepunktet oder sogar gewonnen", sagte er: "Das gibt uns Hoffnung - und, dass wir zwei Heimspiele haben."

Den Deutschen, auf die Ungarn im letzten Gruppenspiel am 23. Juni (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in München trifft, räumt er gute Chancen auf den Turniersieg ein. "Für mich gehört Deutschland vom Kader und vom Potenzial her zu den absoluten Top-Favoriten. Für mich sind sie absolut auf Augenhöhe mit den Besten", sagte Gulacsi: "Es wird gegen sie genau so schwer wie gegen Frankreich oder Portugal."

Seinen deutschen Torhüterkollegen Manuel Neuer lobte Gulacsi in höchsten Tönen: "Für mich ist er der beste Torwart der Welt. Er ist sehr komplett in allen Bereichen: Ob Raum- oder Torverteidigung, auch sein Offensivspiel - er ist überall absolut auf Top-Niveau", sagte er. Neuer sei "mit 35 Jahren extrem fit, extrem schnell. Seine Leistungen in wichtigen Spielen sprechen für sich".

 

SID