Die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben sich nach einigem Zittern für die Europameisterschaft in Irland qualifiziert. Die Mannschaft von Trainer Michael Feichtenbeiner sicherte sich im Rennen um die Teilnahme an der Endrunde (3. bis 19. Mai) das Ticket als einer der sieben besten Gruppenzweiten. Das DFB-Team hatte den zweiten Rang in Gruppe 4 hinter Island am Dienstag durch einen 1:0-Sieg in Slowenien gesichert. Jetzt Fußballreise buchen!
Die U17 des DFB hat sich für die EM qualifiziert

Die U17 des DFB hat sich für die EM qualifiziert

Gewissheit hatten die deutschen Junioren aber erst am Mittwoch: In Gruppe 3 landete Kroatien auf dem zweiten Rang hinter England. Im direkten Vergleich mit den Gruppenersten und -dritten sammelte das Team zwar ebenso wie der DFB-Nachwuchs zwei Zähler, wies allerdings die schlechtere Tordifferenz auf.

 

SID