Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat sich vorzeitig für die EM-Endrunde 2023 qualifiziert. Nach einem 4:0 (2:0)-Sieg in Osnabrück gegen Ungarn ist der Titelverteidiger schon vor dem letzten Spieltag der Gruppe B nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.
Kapitän Jonathan Burkardt trifft beim 4:0-Sieg (Foto: AFP/SID/ATTILA KISBENEDEK)
Kapitän Jonathan Burkardt trifft beim 4:0-Sieg
Foto: AFP/SID/ATTILA KISBENEDEK

Die Tore für die Mannschaft von DFB-Trainer Antonio di Salvo erzielten der Dortmunder Youssoufa Moukoko (17.), Jonathan Burkardt vom 1. FSV Mainz 05 per Foulelfmeter (31.), Tom Krauß (76.) vom 1. FC Nürnberg und Lazar Samardzic von Udinese Calcio (90.+3).

Die letzte Qualifikations-Partie am Dienstag (18.00 Uhr ProSieben MAXX) in Lodz gegen Polen hat nun keine sportliche Bedeutung mehr. Die nächstjährige Endrunde findet in Rumänien und Georgien statt.

 

© 2022 SID