"Wahl- und Los-Sonntag"! Das ÖFB-Nationalteam erwartet mit großer Spannung die Gruppenauslosung der Qualifikation in Frankfurt für die UEFA EURO 2024! Ligaportal berichtete hier LIVE am Sonntag ab 12 Uhr. Die Europameisterschaft wird in 2 Jahren im Sommer in Deutschland stattfinden. Österreich, das sich für die beiden vergangenen beiden EM-Turniere 2016 und 2020 qualifiziert hatte und vor 2 Jahren im Achtelfinale erst nach Verlängerung am späteren EM-Gewinner Italien scheiterte, wurde aus Topf 2 gezogen. Teamchef Ralf Rangnick verfolgte die Auslosung gemeinsam mit der ÖFB-Spitze vor Ort.

Blickte gespannt darauf, welche Gegner Österreich für die EM-Qualifikation 2024 zugelost bekommt: der deutsche ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick. Der es mit Rot-Weiß-Rot mit Belgien, Schweden, Aserbaidschan und Estland zu tun bekommen wird in der Quali, die vom 23. März - 21. November 2023 andauert.

Aktualisieren

12:00 Uhr: Es erfolgt das Begrüßungs-Zeremoniell in Frankfurt!

12:11 Uhr: Die Henri-Delaunay-Trophäe (der EM-Pokal), die Italien nach dem Finale im Wembley 2021 gewann, wird auf die Bühne gebracht.

12:13 Uhr: Die deutschen Europameister von 1996 - Jürgen Klinsmann & Karl-Heinz ("Air") Riedle kommen auf die Bühne und werden als "Los-Feen" fungieren.

12:17 Uhr: Die 10 deutschen Gastgeber-Städte der EM 2024 sind Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Köln, Gelsenkirchen, Dortmund, Frankfurt, Leipzig, München und Berlin und werden grad vorgestellt.

DAS SIND DIE GRUPPEN

Gruppe A: Spanien, Schottland, Norwegen, Georgien, Zypern.

Gruppe B: Niederlande, Frankreich, Republik Irland, Griechenland, Gibraltar.

Gruppe C: Italien, England, Ukraine, Nordmazedonien, Malta.

Gruppe D: Kroatien, Wales, Armenien, Türkei, Lettland.

Gruppe E: Polen, Tschechien, Albanien, Färöer-Inseln, Moldawien.

Gruppe F: Belgien, Österreich, Schweden, Aserbaidschan, Estland.

Gruppe G: Ungarn, Serbien, Montenegro, Bulgarien, Litauen.

Gruppe H: Dänemark, Finnland, Slowenien, Kasachstan, Nordirland, San Marino.

Gruppe I: Schweiz, Israel, Rumänien, Kosovo, Weißrussland, Andorra.

Gruppe J: Portugal, Bosnien-Herzegowina, Island, Luxemburg, Slowakei, Liechtenstein.

Einteilung der Lostöpfe:

UEFA-NATIONS-LEAGUE-Topf: Niederlande, Kroatien, Spanien, Italien
Topf 1: Dänemark, Portugal, Belgien, Ungarn, Schweiz, Polen
Topf 2: Frankreich, Österreich, Tschechien, England, Wales, Israel, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Schottland, Finnland
Topf 3: Ukraine, Island, Norwegen, Slowenien, Republik Irland, Albanien, Montenegro, Rumänien, Schweden, Armenien
Topf 4: Georgien, Griechenland, Türkei, Kasachstan, Luxemburg, Aserbaidschan, Kosovo, Bulgarien, Färöer, Nordmazedonien
Topf 5: Slowakei, Nordirland, Zypern, Belarus, Litauen, Gibraltar, Estland, Lettland, Moldawien, Malta
Topf 6: Andorra, San Marino, Liechtenstein

Top 2 der 10 Gruppen qualifizieren sich

Die EM-Quali startet am 23. März 2023 und endet im darauffolgenden November (19. - 21.). Jeweils die Top 2 der insgesamt 10 Gruppen sind für die Endrunde qualifiziert, die restlichen drei Startplätze werden über die Nations League ausgespielt.

Da Österreich in diesem Bewerb zuletzt in der höchsten Gruppe A spielte, ist davon auszugehen, dass Kapitän David Alaba & Co. im Play-off antreten könnten, sollten sie in der Quali scheitern. Allerdings hat Rot-Weiß-Rot seit der EM-Aufstockung auf 24 Teams im Jahr 2016 immer die Teilnahme über die reguläre EM-Qualifikation fixiert.

Fotocredit: IMAGO/Pixsell