Titelverteidiger Deutschland hat für die U21-EM 2023 in Georgien und Rumänien (21. Juni bis 8. Juli) eine machbare Gruppe erwischt. Das Team von Trainer Antonio Di Salvo trifft in der Vorrunde auf England, Tschechien und Israel. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Bukarest.
Di Salvo trifft mit deutscher U21-Mannschaft auf England (Foto: FIRO/FIRO/SID)
Di Salvo trifft mit deutscher U21-Mannschaft auf England
Foto: FIRO/FIRO/SID

Gegen England unterlag Deutschland erst Ende September in einem Testspiel mit 1:3. Besser lief es in der Qualifikation gegen Israel, die beiden Spiele entschied die deutsche Mannschaft mit 3:2 und 1:0 für sich.

Die zwei besten Teams jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale. Bei der EM werden zudem die drei europäischen Startplätze für die Olympischen Spiele 2024 in Paris vergeben. Deutschland, das unter Stefan Kuntz zuletzt dreimal in Folge das Finale erreichte und 2017 und 2021 den Titel holte, bestreitet seine Gruppenspiele in Batumi und Kutaissi.

Die Gruppen der U21-EM 2023 im Überblick:

Gruppe A (in Tiflis): Georgien, Portugal, Belgien, Niederlande

Gruppe B (in Bukarest): Rumänien, Spanien, Ukraine, Kroatien

Gruppe C (in Batumi und Kutaissi): Tschechien, England, Deutschland, Israel

Gruppe D (in Cluj-Napoca): Norwegen, Schweiz, Frankreich, Italien

 

© 2022 SID