Die deutsche U21-Nationalmannschaft bestreitet auf dem Weg zur EM 2023 einen Härtetest gegen Rekordeuropameister Italien. Das Team von DFB-Trainer Antonio Di Salvo ist am 19. November in Ancona zu Gast, Anstoß ist um 17.30 Uhr. Ein ursprünglich geplantes zweites Länderspiel wird es in diesem Jahr dagegen nicht mehr geben.
Die deutsche U21 testet im November gegen Italien (Foto: FIRO/FIRO/SID)
Die deutsche U21 testet im November gegen Italien
Foto: FIRO/FIRO/SID

"Wir haben zuletzt bereits angefangen, gegen die besten Teams in dieser Altersklasse zu testen. Italien ist dabei ein weiterer Hochkaräter auf unserem Weg zur EURO 2023", sagte Di Salvo. Im September hatte das DFB-Team schon gegen Frankreich (0:1) und in England (1:3) gegen Topteams getestet.

Ein weiteres Länderspiel wird es in diesem Jahr nicht geben. "Leider hat es nicht funktioniert, im November ein zweites Spiel zu organisieren, da uns der Gegner abgesagt hat. Insofern haben wir uns für ein Highlightspiel mit längerer Vorbereitungszeit entschieden", so Di Salvo.

Bei der EM in Rumänien und Georgien (21. Juni bis 8. Juli 2023) trifft der fünfmalige Titelträger Italien (zuletzt 2004) auf Norwegen, die Schweiz und Frankreich. Die deutsche U21 bekommt es mit Israel, der Tschechischen Republik und England zu tun.

 

© 2022 SID