Der Fußball-Weltverband FIFA plant für die Zukunft eine strategische Partnerschaft mit den Profiligen in Katar. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Wochenende unterzeichnet. Demnach geht es darum, "die Standards für professionelles Klubmanagement und -verwaltung in allen Klubs der ersten und zweiten Liga der Qatar Stars League anzuheben". Langfristig soll so eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und des Unterhaltungswerts der Liga eintreten.
FIFA will Klubs aus Katar unterstützen (Foto: AFP/SID/JOE KLAMAR)
FIFA will Klubs aus Katar unterstützen
Foto: AFP/SID/JOE KLAMAR

"Die FIFA unterstützt die Entwicklung der Qatar Stars League im Einklang mit der Vision, den Fußball wirklich global zu machen und ein wettbewerbsfähiges und nachhaltiges globales Ökosystem zu schaffen, in dem mehr Klubs, Ligen und Spieler aus der ganzen Welt auf höchstem Niveau antreten können", sagte Präsident Gianni Infantino. Es solle sowohl "maßgeschneiderte Hilfen" als auch Workshops mit katarischen Vereinsmitarbeitern geben.

Die FIFA hatte den kommenden WM-Gastgeber trotz der enormen internationalen Kritik bezüglich der Menschenrechtssituation immer wieder energisch verteidigt.

 

© 2022 SID