Nationalmannschaftsarzt Tim Meyer geht in Sachen Corona ohne gravierende Bedenken in die kommende Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. "Stand jetzt habe ich nicht so große Sorgen", sagte er im Newsroom der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände: "Letztlich sind es gesunde, junge Menschen, die sich natürlich auch verletzen oder infizieren können. Das findet aber nicht alle paar Minuten statt."
Meyer (Mitte) ohne
Meyer (Mitte) ohne "große" Coronasorgen für WM
Foto: FIRO/FIRO/SID

Erst am Mittwoch waren Kapitän Manuel Neuer und Leon Goretzka im Rahmen des derzeit stattfindenden Lehrgangs positiv auf Corona getestet worden. Das Team werde in Katar gängige Dinge wie Social Distancing beachten, führte Meyer aus: "Aber es ist in so einem Mannschaftssetting immer gegen andere Belange abzuwägen, weil man ja auch ein Miteinander aufbauen muss."

 

© 2022 SID