Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Ligen-Mix

IFAB macht "Fortschritte" bei Handregel

Die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) haben am Dienstag bei einem Treffen der beratenden Ausschüsse in London Änderungen der Handregel diskutiert. Ziel sei es, die Regel "zu verbessern" und dabei zu klären, "was genau ein Handspiel darstellt", um in der Folge die Anwendung der Regel zu vereinfachen. Nach IFAB-Angaben wurden dabei Fortschritte erzielt, die auf dem Jahrestreffen am 22. November in Glasgow präsentiert werden wollen. Jetzt Fußballreise buchen!
Das IFAB hat eine Änderung der Handregel diskutiert

Das IFAB hat eine Änderung der Handregel diskutiert

Erst am Wochenende hatte die Handregel in mehreren Bundesliga-Stadien für Diskussionen gesorgt. "Früher wusstest du ganz genau: Nur wenn du mit der Hand zum Ball gehst, gibt es Elfmeter. Das hat sich sehr zum Negativen verändert", sagte etwa Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel nach einem Handelfmeter im Derby bei Borussia Mönchengladbach (0:3).

Lutz Michael Fröhlich, Sportlicher Leiter der Elite-Schiedsrichter, hielt dem auf dfb.de entgegen: "Wir haben seit über einem Jahr eine Handspielauslegung, die sich eng an der internationalen Auslegung orientiert. Daran hat sich in dieser Saison nichts geändert."

Die IFAB-Ausschüsse besprachen darüber hinaus laufende Tests, bei denen ausgewechselte Spieler das Feld an der nächstmöglichen Stelle verlassen müssen, auch der Einsatz von Gelben und Roten Karten gegen Kluboffizielle wurde diskutiert. Keine Unterstützung fand dagegen der Vorschlag, Auswechslungen in der Nachspielzeit zu verbieten.

 

SID


Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook