Erster Asien-Cup-Sieg für Thailand nach Trainerwechsel

Für Thailands Fußball-Nationalmannschaft hat sich der kurzfristige Trainerwechsel nach dem Fehlstart in den Asien-Cup in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgezahlt. Beim Debüt des neuen Coaches Sirisak Yodyardthai siegten die "War Elephants" in ihrem zweiten Vorrundenspiel der Gruppe A gegen das weiterhin sieglose Bahrain 1:0 (0:0) und wahrten damit nach der 1:4-Auftaktniederlage gegen Indien ihre Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Jetzt Fußballreise buchen!
Thailands Nationalspieler feiern den Sieg gegen Bahrain

Thailands Nationalspieler feiern den Sieg gegen Bahrain

Erst am vergangenen Montag hatte sich Thailands Verband einen Tag nach der Pleite gegen Indien von seinem serbischen Coach Milovan Rajevac getrennt. Der 65-Jährige, der Ghana bei der WM-Endrunde 2010 in Südafrika bis ins Viertelfinale geführt hatte, war seit 2017 für die Asiaten tätig gewesen.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten