Ligen-Mix

1. FC Magdeburg trennt sich von Trainer Oenning - Kader vor größerem Umbruch

Der 1. FC Magdeburg trennt sich nach dem Abstieg in die 3. Fußball-Liga von Trainer Michael Oenning. Der 53-Jährige soll im letzten Saison-Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Zweitliga-Meister 1. FC Köln (15.30 Uhr/Sky) im Stadion verabschiedet werden. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, habe man sich dazu entschieden, den Vertrag mit Oenning nicht zu verlängern, "um den zukünftigen Herausforderungen gerecht zu werden." Jetzt Fußballreise buchen!
Oenning hatte das Team im November 2018 übernommen

Oenning hatte das Team im November 2018 übernommen

"Michael Oenning hat sich in den vergangenen Monaten intensiv beim 1. FC Magdeburg eingebracht. Unser Zweitliga-Team hat durch seinen fußballerischen Ansatz spielerisch eine Weiterentwicklung erlebt", sagte Mario Kallnik: "Mit Blick auf eine anspruchsvolle 3. Liga und die zukünftigen Ziele werden wir unser Team nun neu ausrichten." Oenning hatte das Amt im November 2018 von Jens Härtel übernommen.

Nach Klubangaben werden auch mehrere Spieler den Verein verlassen. Namen nannte Magdeburg in einer Mitteilung am Donnerstag nicht. Der Grundstock der Zweitliga-Mannschaft bleibe erhalten, zugleich wurde ein größerer personeller Umbruch angekündigt.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten