Knapp eine Milliarde TV-Zuschauer bei Frauenfußball-WM

Die WM im Sommer in Frankreich hat dem Frauen-Fußball in den Medien zahlreiche Rekorde beschert. Knapp eine Milliarde Zuschauer verfolgte das Turnier vor dem Fernseher. Dies teilte der Weltverband FIFA am Freitag mit. Die insgesamt 993,5 Millionen Fans bedeuten eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber der vergangenen WM 2015 in Kanada (764 Millionen). Jetzt Fußballreise buchen!
82,18 Millionen Menschen verfolgten das Finale

82,18 Millionen Menschen verfolgten das Finale

Schätzungsweise 481,5 Millionen Menschen sahen die WM-Übertragungen auf digitalen Plattformen. Dieses Publikum, das sich teilweise mit den Zuschauern im linearen Fernsehen überschneidet, vergrößerte sich verglichen mit den geschätzten 86 Millionen bei der WM 2015 erheblich. Als Gesamtzahl für alle Plattformen gab die FIFA 1,12 Milliarden Zuschauer an.

Das Finale zwischen den USA und den Niederlanden (2:0) verfolgten im Schnitt 82,18 Millionen Menschen und 263,62 Millionen einzelne Zuschauer (eine Minute zugeschaltet). Durchschnittlich verzeichneten die 52 WM-Begegnungen 17,27 Millionen TV-Zuschauer.

"Die Frauen-Weltmeisterschaft war nicht nur eine Sportveranstaltung, sondern auch ein kulturelles Phänomen, indem sie ein nie da gewesenes Medienecho auslöste und dem Frauen-Fußball eine erstklassige Werbeplattform bot", sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten