Youth League: Bayern-Spiel wegen Ausschreitungen unterbrochen [Video]

Das Youth-League-Spiel der U19 von Bayern München bei Olympiakos Piräus ist von Zuschauer-Ausschreitungen überschattet worden. Weil wenige Minuten vor Spielende mehrere vermummte Fans auf den Platz rannten, musste die Begegnung beim Stand von 4:0 (1:0) für die Gäste unterbrochen werden. Jetzt Fußballreise buchen!

Youth-League-Spiel der Bayern musste unterbrochen werden

Youth-League-Spiel der Bayern musste unterbrochen werden

Bei den Randalierern handelte es sich allem Anschein nach um Olympiakos-Hooligans. Erst nach rund 25 Minuten konnte das Spiel fortgesetzt und ohne weitere Treffer letztlich zu Ende gebracht werden. 

Rund 80 mit Baseballschlägern, Stöcken und Pyrofackeln bewaffnete Hooligans, darunter einige mit Motorradhelmen, griffen auf dem Rendi-Sportplatz Spieler an. Auch rund 20 Bayern-Fans auf den Tribünen wurden attackiert. Laut ersten Medienberichten gab es mindestens vier Verletzte unter den Bayern-Anhängern. Auf Fotos ist zu sehen, wie blutende Bayern-Fans medizinisch versorgt werden. Angeblich ging es den Chaoten auch darum, Fahnen und Banner der Bayern-Fans zu erbeuten. Dazu warfen sie auch brennende Pyrofackeln in den Gästeblock. 

Die Bayern führen die Tabelle der Gruppe B weiter mit jetzt sieben Punkten nach drei Partien an. In Piräus trafen Joshua Zirkzee (3) und Lasse Günther für die Jugend des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Am Abend (21.00 Uhr/Sky) treffen die Münchner in der Champions League in Piräus erneut auf Olympiakos.


Quelle: YouTube

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten