Niederlande: Trauer um zweimaligen Vizeweltmeister Rensenbrink

Der niederländische Fußball trauert um Rob Rensenbrink. Der frühere Stürmer, 1974 und 1978 mit Oranje Vizeweltmeister, ist bereits am Freitag im Alter von 72 Jahren gestorben. Das gab der niederländische Fußball-Verband KNVB bekannt. Rensenbrink litt seit Jahren unter Muskelschwund. Jetzt Fußballreise buchen!
Rensenbrink absolvierte 46 Spiele für die Niederlande

Rensenbrink absolvierte 46 Spiele für die Niederlande

Rensenbrink absolvierte 46 Länderspiele für sein Heimatland, im Endspiel der WM 1974 unterlag er mit dem Nationalteam Gastgeber Deutschland in München 1:2. Vier Jahre später erlebte Rensenbrink den bittersten Moment seiner Karriere, im Finale gegen Argentinien traf der Angreifer beim Stand von 1:1 in der Nachspielzeit aus spitzem Winkel den Pfosten, am Ende setzte sich wieder der Gastgeber durch (3:1 n.V.).

Mit dem RSC Anderlecht wurde Rensenbrink 1972 und 1974 belgischer Meister, dazu feierte er mit dem Klub vier Pokalsiege (1972, 1973, 1975, 1976) und zwei Titelgewinne im Europapokal der Pokalsieger (1976, 1978).

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten