Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Beschluss zur Zuschauer-Rückkehr in die Stadien begrüßt. "Für mich ist Sport ohne Publikum auf Dauer nicht vorstellbar, denn er prägt unsere Kultur. Wir wollen das gesellschaftliche Leben wieder ermöglichen, ohne den Infektionsschutz zu vernachlässigen", sagte der für den Sport zuständige CSU-Politiker: "Ich begrüße sehr, dass Bund und Länder sich früher als geplant verständigt haben, wie das im Sport in verantwortlicher Weise geschehen kann."
Seehofer sieht Zuschauer-Rückkehr als positives Signal

Seehofer sieht Zuschauer-Rückkehr als positives Signal

Bundesweit einheitlich dürfen für eine sechswöchige Testphase bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern 20 Prozent der Plätze besetzt werden. Das haben die Bundesländer am Dienstag beschlossen. Die Regelung gilt auch für die Hallen-Sportarten wie Handball, Basketball und Eishockey. Ende Oktober soll das Vorgehen überprüft werden.

 

SID