Ajax Amsterdam hat zum 35. Mal die niederländische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Die Mannschaft von Cheftrainer Erik ten Hag bezwang am Sonntag den abstiegsbedrohten FC Emmen mit 4:0 (1:0) und ist drei Spieltage vor Saisonende nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Der Vorsprung auf die PSV Eindhoven mit Rio-Weltmeister Mario Götze auf Platz zwei beträgt bei einem Spiel mehr 15 Punkte.
Ajax Amsterdam bezwingt den FC Emmen mit 4:0

Ajax Amsterdam bezwingt den FC Emmen mit 4:0

Der niederländische U21-Nationalspieler Jurrien Timber brachte den Rekordmeister bereits in der zehnten Minute in Führung. Der ehemalige Bundesliga-Stürmer von Eintracht Frankfurt Sebastien Haller (61.) und Devyne Rensch (66.) erhöhten, der frühere Mittelfeldmotor von Werder Bremen Davy Klaassen (74.) setzte den Schlusspunkt.

Der Gerüchten zufolge von zahlreichen Topklubs umworbene Erfolgstrainer ten Hag hatte seinen Vertrag am Freitag bis 2023 verlängert. Der ehemalige Coach der zweiten Mannschaft von Bayern München war zuvor mit Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht worden. Auch der englische Spitzenklub Tottenham Hotspur soll Interesse gehabt haben.

 

SID