Die Meisterinnen von Bayern München starten mit viel Selbstvertrauen und Vorfreude in ihre Champions-League-Mission. "Wir haben unglaublich attraktive Gegner in unserer Gruppe, das macht es spannend – aber auch anspruchsvoll, und natürlich ist unser Ziel die Gruppenphase erfolgreich zu bestehen", sagte Trainer Jens Scheuer vor dem Auftakt am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) bei Benfica Lissabon.
Die Münchnerinnen starten gegen Benfica in die CL (Foto: SID)

Die Münchnerinnen starten gegen Benfica in die CL (Foto: SID)

Zum ersten Mal bestreiten auch die Frauen im reformierten Europacup eine Gruppenphase. Lissabon ist zum Einstieg laut Scheuer für den Halbfinalisten der Vorsaison ein "anspruchsvoller Gegner, der mit viel Emotion spielt".

Angreiferin Lineth Beerensteyn aber betonte: "Wir wollen spielen, wie wir immer spielen. Wir haben genug Qualität, die wir dann aber auch abrufen müssen. Das ist unser Ziel." Die weiteren Gegner des FC Bayern in Gruppe D sind BK Häcken (Schweden) und Rekordsieger Olympique Lyon.

Aus deutscher Sicht sind noch Neuling TSG Hoffenheim und der VfL Wolfsburg für die Runde der besten 16 qualifiziert. Hoffenheim startet am Dienstag (18.45 Uhr) gegen den dänischen Meister HB Köge, danach geht es in der Gruppe C gegen den FC Arsenal und Titelverteidiger FC Barcelona.

"Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen und die bestmöglichen Ergebnisse erzielen", sagte Trainer Gabor Gallai. Der zweimalige Titelträger Wolfsburg ist erst am Mittwoch (21.00 Uhr/beide DAZN) im Kracher bei Englands Meister FC Chelsea gefordert. Weitere Gegner in Gruppe A sind Servette Genf und Juventus Turin.

 

SID