Akte Neymar: Jetzt mischt noch ein dritter Top-Klub mit!

Das Tauziehen um den brasilianischen Superstar Neymar Jr. geht in die nächste Runde. Bislang war es ein Duell der beiden großen Klubs aus Spanien. Barcelona hätte Neymar gerne wieder zurück, aber auch Erzrivale Real Madrid hat bereits sein Gebot für den linken Flügelspieler abgegeben. Nun mischt auch noch ein dritter Top-Klub mit und wirbt um die Gunst des Brasilianers.

Barcelona schickte Philippe Coutinho nach München um Platz für einen anderen Brasilianer zu machen. Die Katalanen peilen eine Leihe mit Kaufoption an, die sie auch mit dem FC Bayern München bezüglich Coutinho vereinbart haben. Laut Medien habe es ein Treffen zwischen Präsident Josep Maria Bartomeu und Südamerika-Scout Andre Cury, der Neymar vertritt, gegeben.

Real Madrid bot zuletzt 120 Millionen Euro plus Luka Modric um PSG zu überzeugen. Die Franzosen würden aber geren Vinicius Junior und Raphael Varane als Tauschobjekte haben. Doch die Königlichen wollen den 19-jährigen Vinicius Junior nicht abgeben.

Nun hat sich auch ein dritter Top-Klub in den Poker eingesmischt. Juventus Turin würde Neymar gerne mit Cristiano Ronaldo spielen sehen und bieten Paris 100 Millionen Euro plus die Dienste von Paulo Dybala. Wer letztlich das Rennen macht bleibt offen. Sicher ist nur, dass Neymar Paris so schnell wie möglich verlassen möchte.

Champions League live

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten