Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain hat die Trennung von Trainer Mauricio Pochettino am Dienstag offiziell bestätigt. Der Verein danke dem argentinischen Coach und seinem Team "für die geleistete Arbeit" und wünsche ihm "für die Zukunft alles Gute".
Mauricio Pochettino verabschiedet sich (Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE)
Mauricio Pochettino verabschiedet sich
Foto: AFP/SID/FRANCK FIFE

Der 50-jährige Pochettino, dessen Vertrag beim Fußballklub an der Seine noch bis 2023 lief, war gegen Ende der abgelaufenen Saison zunehmend unter Druck geraten. Trotz hoher Ambitionen und Investitionen gewann das PSG-Starensemble allein die nationale Meisterschaft und war in der Champions League im Achtelfinale frühzeitig am späteren Sieger Real Madrid gescheitert.

Bereits am Montag hatte die Nachrichtenagentur AFP berichtet, dass der ehemalige Trainer von OGC Nizza, Christophe Galtier, am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werde. Galtier war bereits seit Wochen als Top-Kandidat beim Klub von Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar gehandelt worden.

 

© 2022 SID