Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain hat in der Ligue 1 am 4. Spieltag erstmals Federn gelassen. Am Sonntagabend kam das Starensemble von der Seine gegen die AS Monaco nur zu einem 1:1 (0:1), bleibt mit zehn Zählern dank einer Torbilanz von 18:4 aber punktgleich vor Olympique Marseille und dem RC Lens Tabellenführer.
Kevin Volland trifft und muss dann ausgewechselt werden (Foto: AFP/SID/ALAIN JOCARD)
Kevin Volland trifft und muss dann ausgewechselt werden
Foto: AFP/SID/ALAIN JOCARD

Die so furios gestartete PSG-Offensive geriet bei der Startelfpremiere des Ex-Münchners Renato Sanches erstmals ins Stocken. Superstar Neymar (70.) glich per Foulelfmeter nach Videobeweis aus, nachdem Nationalspieler Kevin Volland (20.) die Gäste verdient in Führung gebracht hatte.

Bitter: Vollands Saisondebüt war wenige Minuten nach dem Tor beendet. Beim Flachschuss aus rund 15 Metern verletzte sich der 30-Jährige am Fuß und musste humpelnd ausgewechselt werden. Die Monegassen (5) liegen auf dem zwölften Rang in der unteren Tabellenhälfte.

 

© 2022 SID