Das U21-Nationalteam (JG 2002) bestreitet am Freitag, den 7. Juni 2024 (19 Uhr, live ORF Sport+) in der ERGO Arena Wiener Neustadt ein Test-Länderspiel gegen Schottland. ÖFB-U21-Teamchef Werner Gregoritsch (Foto) hat nunmehr sein Aufgebot für den Lehrgang einberufen.

"Müssen Situation in Quali annehmen, wie sie ist und noch einmal alles versuchen"

Die ÖFB-Team-U21-Auswahl versammelt sich am Sonntag in Bad Tatzmannsdorf und absolviert dort die Vorbereitung auf das Match gegen die Schotten. Zudem will sich das Team noch einmal einschwören für die verbleibenden Spiele der EM-Quali im Herbst.

"Es sind viele neue Spieler mit dabei und einige, die bei den letzten Lehrgängen nicht zum Aufgebot gehört haben, kehren zurück. Wir müssen die Situation in der Quali annehmen, wie sie ist und noch einmal alles versuchen. Wir brauchen Spieler, die alles dafür tun, um im Herbst das Blatt noch einmal zu wenden. Darum will ich diese Möglichkeit nutzen, um mir neue Spieler anzusehen", erklärt der Teamchef.

"Haben gegen Frankreich und Dänemark gezeigt, dass wir auf absolutem Top-Level mithalten können"

Neun Akteure vom letzten U21-Teamcamp im März stehen auch jetzt im Aufgebot, dazu kommen sieben Debütanten. Angeführt wird das Team wieder von Kapitän Matthias Braunöder. "Wir werden den Juni-Lehrgang auch dazu nutzen, um uns ideal auf die Quali-Spiele vorzubereiten und uns einzuschwören", sagt Abwehrspieler Pascal Estrada.

Für den Teamchef geht es darum, sich mit einem Sieg gegen die starken Schotten noch einmal Selbstvertrauen zu holen. "Wir haben in den Spielen gegen Frankreich und Dänemark gezeigt, dass wir auf dem absolutem Top-Level mithalten können. Schottland hat ein richtig starkes Team, das zeigen sie aktuell auch in der Quali. Wir müssen fokussiert sein und unsere Ziele immer vor Augen haben. Mit einem guten Ergebnis können wir uns noch einmal pushen für das wichtige Auswärtsspiel im September in Bosnien", so Gregoritsch.

ÖFB-Team-U21-Aufgebot für das Spiel gegen Schottland

Tor: Lukas JUNGWIRTH (LASK; 0/0), Nikolas POLSTER (SV Horn; 14/0), Simon SPARI (FAC; 2/0)

Abwehr: Samson BAIDOO (FC Red Bull Salzburg; 5/0), Benjamin BÖCKLE (Preussen Münster/GER; 0/0), Pascal ESTRADA (Cashpoint SCR Altach; 15/2), Michael GLÜCK (TSV 1860 München/GER; 0/0), Paul KOLLER (Cashpoint SCR Altach; 10/3), Justin OMOREGIE (FC Liefering; 0/0), Luca PAZOUREK (FK Austria Wien; 0/0), David RIEGLER (SKN St. Pölten; 9/1), Nikolas VERATSCHNIG (RZ Pellets WAC; 12/0), Fabian WOHLMUTH (SV Guntamatic Ried; 3/0)

Mittelfeld: Matthias BRAUNÖDER (Como 1907/ITA; 20/2), Alexander BRIEDL (FC Blau-Weiß Linz; 0/0), Angelo GATTERMAYER (SKU Ertl Glas Amstetten; 2/0), Zeteny JANO (FC Liefering; 0/0), Ervin OMIC (RZ Pellets WAC; 10/0), Simon SEIDL (FC Blau-Weiß Linz; 4/0), Moritz WELS (FK Austria Wien; 1/0)

Angriff: Noah BISCHOF (First Vienna FC 1894; 9/3), Namory CISSE (SC Austria Lustenau; 0/0), Muharem HUSKOVIC (FK Austria Wien; 8/0)

Auf Abruf: Matteo Bignetti (SK Puntigamer Sturm Graz), Pascal Fallmann (SC Freiburg/GER), Elias Havel (LASK), David Heindl (KSV 1919), Luca Kronberger (WSG Tirol), Moritz Oswald (SK Rapid), Luka Reischl (FC Liefering), Elias Scherf (SKU Ertl Glas Amstetten), Romeo Vucic (FK Austria Wien).

 

Fotocredit: Harald Dostal/www.sport-bilder.at