Premier League

Barnsley reicht nach Angriff auf Stendel Beschwerde ein

Der englische Drittligist FC Barnsley hat am Dienstag eine offizielle Beschwerde beim englischen Fußballverband FA und der Liga eingereicht. Hintergrund ist der vermeintliche Angriff von Fleetwood-Town-Teammanager Joey Barton auf den deutschen Barnsley-Coach Daniel Stendel nach dem Aufeinandertreffen beider Klubs am vergangenen Samstag. Jetzt Fußballreise buchen!
Vermeintlich von Joey Barton attackiert: Daniel Stendel

Vermeintlich von Joey Barton attackiert: Daniel Stendel

Der frühere Bundesliga-Trainer hatte das Heimspiel mit seinem Team 4:2-Sieg gewonnen und damit die Hoffnungen der Gäste auf das Erreichen der Play-offs beendet. Nach Abpfiff soll es erst zu einem lautstarken Disput beider Trainer am Spielfeldrand gekommen sein, bevor Barton den 45-jährigen Stendel offenbar so massiv verletzte, dass dieser ärztlich versorgt werden musste.

"Der Klub arbeitet derzeit auch mit der Polizei zusammen und hilft bei Nachfragen zu diesem Vorfall. Weitere Kommentare wird es bis Ende der polizeilichen Ermittlungen nicht geben", teilte der FC Barnsley mit.

Ein unbeschriebenes Blatt ist Barton nicht. Nachdem er zwischen 2006 und 2016 auf 1200 Spiele gewettet hatte, wurde er für 18 Monate gesperrt. Zudem wurde er nach gewalttätigen Angriffen bereits zweimal inhaftiert.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten