Italiens Sportminister gegen Supercup in Saudi-Arabien

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat die Austragung des Supercups am 16. Januar zwischen Doublegewinner Juventus Turin und dem AC Mailand im saudi-arabischen Dschidda kritisiert. Jetzt Fußballreise buchen!
Kritisiert die Austragung in Dschidda: Matteo Salvini

Kritisiert die Austragung in Dschidda: Matteo Salvini

"Dass ein italienischer Superpokal in einem islamischen Land ausgetragen wird, in dem Frauen keinen Zugang zum Stadion haben, wenn sie nicht von Männern begleitet werden, ist abscheulich. Ich werde dieses Match nicht verfolgen", sagte der Politiker von der rechtsgerichteten Partei Lega. Mehrere prominente Politiker forderten gar die Absage der Partie.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten