Lazio besiegt Milan in Unterzahl!

Die Mailänder Krise verschärft sich. Im Viertelfinale der Coppa Italia setzte sich Lazio Rom gegen den AC Mailand durch. Das Endergebnis der beiden Serie A Clubs lautet 0:1. Vergleichsweise sehr wenige Zuschauer sahen allerdings eine durchwegs spannende Partie, die viel von einem hochklassigen Spiel zu bieten hatte. Lazio Rom steht nun im Halbfinale und Milan ist ausgeschieden.

Inzaghi

Bereits nach neun Minuten gab es die erste große Möglichkeit in dieser Begegnung. Miroslav Klose schnappte sich einem verunglückten Rückpass, ließ Milan Torhüter Abbiati aussteigen und schoss aus spitzem Winkel Richtung Tor. Doch der Winkel und die Entfernung machten einen Torerfolg sehr schwierig und somit wurde es nur das Außennetz. In weiterer Folge hatten beide Mannschaften einiges vom Spiel und präsentierten sich auch offensiv. Milan wurde vor allem durch Cerci und Menez immer wieder gefährlich. Knappe fünf Minute vor der Pause kam dann die spielentscheidende Szene. Klose wird im Strafraum gelegt – Elfmeter für Lazio. Lucas Biglia verwandelt den Strafstoß. Nur eine Minute vor der Pause sah dann Lazio Spieler Lorik Cana nach einer unnötigen Attacke die Gelb-rote Karte und Lazio war eine gesamte Halbzeit nur noch zu zehnt.

Milan drückt aufs Tempo!

Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren deutlich mehr vom Spiel. Sie probierten es mit der Brechstange, doch auch in Überzahl sollte der große Wurf nicht gelingen. Stattdessen hätte Lazio fast das 0:2 erzielt. Keita versuchte sich aus der Distanz, doch das Spielgerät prallte an den Pfosten. Hat diese Niederlage Filippo Inzaghi den Job gekostet?

Bildquelle: Youtube

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten