Serie A

AS Rom weist Tottis Kritik zurück

Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom hat die scharfe Kritik von Klub-Ikone Francesco Totti zurückgewiesen. "Auch wenn wir verstehen, wie schwierig es für ihn war zu entscheiden, die AS Roma nach 30 Jahren zu verlassen, können wir nur feststellen, dass seine Wahrnehmung der Tatsachen und der vom Klub getroffenen Entscheidungen fantasievoll und weit entfernt von der Wirklichkeit ist", hieß es in einer Mitteilung des Vereins. Jetzt Fußballreise buchen!
Totti hatte seinen Ex-Verein scharf kritisiert

Totti hatte seinen Ex-Verein scharf kritisiert

Totti, der nach dem Ende seiner Spielerkarriere 2017 dem Management des US-Klubchefs James Pallotta beigetreten war, hatte den Klub am Montag verlassen. Er hatte unter anderem bemängelt, über die wesentlichen Beschlüsse Pallottas nicht informiert worden zu sein. "AS Rom ist mein zweites Zuhause, ich hätte nie gedacht, dass es zu dieser Trennung kommen würde. Es war sehr hart, diese Entscheidung zu treffen", hatte der 42-Jährige erklärt und angefügt: "Es wäre besser gewesen, zu sterben, als diese Trennung durchmachen zu müssen."

Der Verein bedauert diesen Schritt. "Wir wollten Francesco helfen, den Übergang von einem großen Spieler zu einem großen Manager zu schaffen. Die Rolle des Sportdirektors ist der Posten, in dem er hätte wachsen können", teilte der Verein mit.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten