Stadt Mailand zum Verkauf des Meazza-Stadions bereit

Die Stadt Mailand ist bereit, den beiden italienischen Fußball-Erstligisten Inter und AC Mailand das Giuseppe-Meazza-Stadion zu verkaufen. Dies sagte der Mailänder Bürgermeister Giuseppe Sala im Gespräch mit Journalisten am Freitag. Damit soll die Renovierung der Arena in San Siro ermöglicht und der Abriss abgewendet werden. Jetzt Fußballreise buchen!
Mailand ist bereit das Meazza-Stadion zu verkaufen

Mailand ist bereit das Meazza-Stadion zu verkaufen

"Wir sind zum Verkauf des Stadions bereit. Die Klubs werden entscheiden, was für sie günstiger ist. Sie können entscheiden, ob sie das Stadion renovieren, oder ob sie eine neue Arena bauen wollen", sagte Sala. Der Wert des Stadions liegt bei 70 Millionen Euro.

AC und Inter hatten im Juli dem Mailänder Gemeinderat eine Machbarkeitsstudie für die Errichtung eines neuen Stadions in Sesto San Giovanni vorgestellt. Die Investitionen für die neue Arena, die das legendäre San Siro ersetzen würde, werden auf 1,2 Milliarden Euro taxiert.

Der Bau einer neuen Spielstätte sei notwendig, da die Renovierung des bestehenden Stadions zu kostspielig sei, argumentierten die Klubs. Der erste Ring des Stadions war 1926 errichtet worden, der zweite 1960 und der dritte zur WM 1990.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten