Zoff im Training: Grosso wirft Balotelli aus Kader für Roma-Spiel

Der frühere Fußball-Weltmeister Fabio Grosso hat den für seine Extravaganzen bekannten Top-Stürmer Mario Balotelli nach einem Streit aus dem Kader für das kommende Ligaspiel von Brescia Calcio bei der AS Rom geworfen. Der Coach des Tabellenletzten der Serie A begründete seine Entscheidung mit mangelnder Trainingsintensität des 29-Jährigen. Jetzt Fußballreise buchen!
Balotelli fliegt vor Roma-Spiel aus Brescias Kader

Balotelli fliegt vor Roma-Spiel aus Brescias Kader

Am Donnerstag war es während einer Übungseinheit zu einem offenen Disput zwischen Grosso und seinem Spieler gekommen, Balotelli stürmte daraufhin vom Platz. Neben der Suspendierung für die Partie in Rom am Sonntag (15.00 Uhr) drohen dem früheren Nationalspieler weitere disziplinarische Maßnahmen.

"Ich will die Geschichte nicht kleinreden, aber auch nicht überhöhen. Ich verlange hohen Rhythmus und Intensität. Das hat er nicht gezeigt", sagte Grosso, der das Traineramt bei Brescia erst am 5. November von Eugenio Corini übernommen hatte.

Balotelli war in der Vergangenheit bereits häufiger mit seinen Trainern aneinandergeraten. Unter anderem war er auch von seinen Ex-Coaches Antonio Conte, Roberto Mancini und Jose Mourinho wegen unzureichendem Trainingseifer kritisiert worden.

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten