Der frühere Bayern-Star Franck Ribery vom italienischen Fußball-Erstligisten AC Florenz hat sich knapp zwei Monate nach seiner Knöchel-OP einem weiteren Eingriff unterzogen. Im bayerischen Murnau wurden dem Franzosen mehrere Schrauben entfernt, die bei der ersten Operation an der Syndesmose eingesetzt worden waren. Wie die Fiorentina mitteilte, soll Ribery am Montag mit dem individuellen Training beginnen. Jetzt Fußballreise buchen!
Ribery hatte sich im Spiel gegen Lecce verletzt

Ribery hatte sich im Spiel gegen Lecce verletzt

Die Verletzung hatte sich Ribery Ende November im Spiel gegen Aufsteiger US Lecce zugezogen. Ribery war im vergangenen Sommer nach zwölf Jahren bei den Bayern nach Florenz gewechselt. In elf Serie-A-Spielen traf Ribery zweimal.

 

SID