UEFA Nations League

DFB: Wörns und Westermann neue Juniorentrainer - Kramer nach Salzburg

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) holt mit Christian Wörns und Heiko Westermann zwei ehemalige Nationalspieler als Juniorentrainer zum Verband. Wörns wird mit Beginn der Saison 2019/2020 die U18 übernehmen, Westermann als Assistent des neuen U15-Coaches Marc Meister die U15. Jetzt Fußballreise buchen!
Wird neuer U18-Cheftrainer beim DFB: Christian Wörns

Wird neuer U18-Cheftrainer beim DFB: Christian Wörns

Damit werden die Positionen von Meikel Schönweitz, der seit 1. Januar in übergeordneter Rolle als Cheftrainer der U-Teams arbeitet, und von Michael Feichtenbeiner, der den DFB zum 30. Juni 2019 verlassen wird, neu besetzt. Wie Feichtenbeiner, der aktuell die U17 bei der EM in Irland betreut, verlässt Frank Kramer den Verband: Er wechselt als Nachwuchschef zu RB Salzburg nach Österreich. Wer die U19 künftig trainiert, ist offen.

Der 66-malige Nationalspieler Wörns (46) war zuletzt als U19-Trainer bei 1860 München und zuvor für Schalke 04 und den VfL Bochum tätig. Westermann (35), der 27-mal für Deutschland spielte, arbeitete als Co-Trainer für die U17 von Fortuna Düsseldorf. Meister (38) hat in verschiedenen Positionen unter anderem beim Hamburger SV, Borussia Dortmund, Karlsruher SC und für den DFB gearbeitet.

"Ich bin überzeugt, dass Christian Wörns und Marc Meister mit ihren Qualitäten den Talenten sehr viel mitgeben können", sagte Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften. Wörns wisse, "was es braucht, um die Jungs auf das höchste Level vorzubereiten. Auch Marc bringt hervorragende Voraussetzungen für den Job mit."

 

SID

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten