"Zurück in die (Unterliga-)Zukunft" - Penk will wieder hinauf!

Der SV Penk/Reisseck kann auf einen nahezu makellose Hinrunde zurückblicken und überwintert an der Spitze der 1. Klasse A. Klar, dass man sich wieder in der nächsthöheren Spielklasse etablieren will und so ist der Titel bzw. Aufstieg in die Unterliga das logische Ziel für das kommende Frühjahr. Aus heutiger Sicht könnte da nur noch der SK Kirchbach ein Spielverderber werden, denn die Gailtaler liegen in der Tabelle nur zwei Punkte hinter den Mölltalern.  

Starker Herbst

"Großteils kann man sehr zufrieden sein mit der halben Saison - wir stehen zurecht auf Tabellenplatz 1", blickt Bernie Marktl, ein Teil des Trainertrios Huber, Egarter, Marktl, zufrieden zurück. "Die  zwei Niederlagen (0:2 gegen Kichbach und 3:4 gegen Irschen) kamen hauptsächlich aus Eigenverschulden unserer Mannschaft zustande. Das heißt es abzustellen, dann kann uns auf unserem Weg in die Unterliga keiner mehr halten", erläutert Marktl.

Zurück in die Unterliga

"Das erklärte und natürlich logische Ziel ist weiterhin der Aufstieg und Platz 1, welches seit Saisonstart schon ausgegeben wurde", gibt man in Penk den Weg klar vor. Wie bereits erwähnt wird es im Frühjahr wohl einen Zweikampf mit Kirchbach um die Winterkrone geben. Wie dieser schlussendlich ausgehen wird, steht noch in den Sternen.

Sobe web A93504

Foto (Sobe): Kapitän Markus Rauter führte Penk an die Spitze der 1. Klasse A!

Tolles Kollektiv

"Die Highlights im Herbst waren ganz klar: Das Teamwork und der Zusammenhalt was unsere Mannschaft beim Spiel, bei jeden Training und auch außerhalb vom Fußballplatz zeigte. Wir sind nicht nur eine Mannschaft sondern alles Freunde und Kumpels. Und natürlich nennenswert unser sehr junger Alterschnitt, gespickt mit einigen Talenten, die noch eine große fußballerische Zukunft vor sich haben", streut Marktl seinem gesamten Team Rosen.

Transfermarkt

Zugänge werden beim SV Penk zwingend keine benötigt, aber natürlich gibt es Gespräche und Verhandlungen. Bis jetzt kann man aber nichts nennenswertes vermelden. "Leider werden uns zwei Stammkräfte durch ihr Studium im Frühjahr nicht mehr zur Verfügung stehen", schließt Bernhard Marktl ab.

 

innerkrems

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten