Irschen will im Frühjahr im Titelkampf noch ein Wörtchen mitreden!

Der ASKÖ Irschen startete mit stotterndem Motor in die Saison, kann am Ende mit dem dritten Tabellenplatz in der 1. Klasse A aber doch sehr zufrieden sein. Nach dem schlechten Start - man ergatterte in den ersten drei Runden nur einen Punkt - ortet man aber natürlich durchaus Luft nach oben und Trainer Andi Rohrer möchte nach einer guten Vorbereitung das Zünglein an der Waage im Titelkampf sein. Penk und Kirchbach dürfen sich also keinen Stolperer erlauben, denn dann stünde Irschen sicher parat.   

bannerdabringer

Nach Stolperstart folgte starke Serie

"Mit der Hinrunde und dem dritten Platz sind wir natürlich sehr zufrieden, obwohl wir leider nicht ganz nach Wunsch in die Saison starteten. In weiterer Folge konnten wir jedoch eine gute Serie, wir blieben neun Spiele lang ungeschlagen, hinlegen und uns vorne behaupten", blickt Andi Rohrer, der Trainer des ASKÖ Irschen sehr zufrieden zurück.

Mehrere Höhepunkte

"Unsere Highlights im Herbst waren sicher der Auswärtssieg im Derby gegen Dellach/Drau (3:6) und die Aufholjagd gegen den Tabellenführer Penk, als wir nach 0:2 Rückstand noch 4:2 gewonnen haben."

Sobe web A92896

Foto (Sobe): Der 6:3-Auswärtssieg gegen Dellach/Drau war eines der Saisonhighlights des ASKÖ Irschen! 

Platz halten als Minimalziel

"Wir möchten den dritten Tabellenplatz behalten und vielleicht noch ein wenig im Titelrennen mitreden", blickt Rohrer ausschließlich oben. Winterkönig Penk (sieben Punkte Vorsprung) und der Tabellenzweite Kirchbach (fünf Punkte) gehen natürlich als Favoriten in das Titelrennen. Wie schnell es aber gehen kann, erfuhr Irschen im Herbst am eigenen Leibe und so bleibt man natürlich optimistisch. 

Keine Neuzugänge

"Es gibt bei uns keine Zu- und Abgänge. Wir werden versuchen den einen oder anderen Spieler aus der U17 in die Kampfmannschaft zu integrieren", antwortet Rohrer auf die Frage nach Transfers.

Vorschau

"Es gibt im Februar wieder unsere Malle-Party und eventuell ein PS4 - Kabinen FIFA Turnier", schließt Andreas Rohrer ab.

 

innerkrems


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter