Tristach will Abstand nach unten vergrößern und baut auf eigene Spieler

Beim SV Tristach  herrscht nach der Hinrunde Alarmstufe Rot, denn mit nur elf Punkten am Konto hat man nur einen Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Man überwintert an der 12. Stelle der Tabelle der 1. Klasse A und man muss schnell und gut punkten, um sich den Abstiegsdruck von den Schultern zu nehmen. Trotz dieser Umstände ist man aber nicht ganz unzufrieden, da die Arbeit mit den eigenen, jungen Spielern schön langsam Früchte trägt.

innerkrems

Ganz schwieriges Jahr

"Mit der Hinrunde sind wir nicht ganz zufrieden. Wir wussten von Anfang an, dass es für uns ein schweres Jahr wird aufgrund der Abgänge im Sommer", erklärt Christian Schneider, der Sektionsleiter des SV Tristach und ergänzt: "Wir sind gut gestartet und hatten dann eine bescheidene Phase. Positiv ist, dass wir im Moment über dem Strich sind und ich bin auch der Meinung, dass wir mit einem guten Start uns weiter von unten distanzieren können. Was mir besonders Freude macht ist, dass wir einige junge Spieler einbauen konnte. So waren gegen Ende der Herbstsaison meistens zwei bis drei 16-jährige in der Startelf."

"Kirchtagssieg" als Highlight

"Das Highlight im Herbst war sicher der 4:1 Auswärtssieg im Derby gegen Oberlienz beim Tristacher Kirchtag", blickt Schneider zurück. Oft hatte man beim SV Tristach aber nicht Grund zur Freude, denn neben diesem Sieg gab es nur noch zwei weitere Dreipunkter, sowie zwei Punkteteilungen.

Blick nach oben richten

"Wir wollen uns gut vorbereiten und von Anfang an Punkten, damit wir so weit und schnell wie möglich von unten wegkommen", gibt der Sektionsleiter die Marschrichtung vor. "Weiters wollen wir den Einbau von Eigenbauspielern fördern, was viel einfacher ist, wenn man genug Abstand nach unten hat."

Zu- und Abgänge

"Stand jetzt hat sich bzw. wird sich bei uns nicht viel tun. Eventuell kommt es noch zu einem Abgang bzw. Zugang. Hierzu möchte ich aber nichts sagen, solange die Tinte nicht trocken ist. Wir werden wie gewohnt kein Trainingslager veranstalten, sondern werden uns akribisch mit Laufeinheiten und Hallentraining auf die Frühjahrssaison vorbereiten. Gegebenenfalls werden wir auch den Kunstrasen in Heinfels sowie den Naturrasen in Oberdrauburg benützen, sobald dies möglich ist."

Nachttourenlauf am Freitag, den 7. Februar 

"Wir veranstalten auch heuer wieder unseren Nachttourenlauf, zu dem wir alle Freunde und Fans herzlich einladen. Näher Infos und Anmeldemöglichkeit gibt es unter http://www.nachttourenlauf.at/ ", schließt Christian Schneider ab.

IMG 20140401 WA0001 400x284

Foto: SV Tristach 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten