Irschen auf Trainersuche!

Die ASKÖ Irschen steht seit letzten Freitag ohne Trainer da. Andreas Rohrer hat unmittelbar nach der 3:6-Niederlage gegen den FC Lurnfeld das Traineramt niedergelegt. Über die Gründe hat er mit Ligaportal gesprochen.



„Ich bin jetzt eigentlich fast 7x in der Woche am Platz gestanden, weil ich mich auch noch um die Karriere von meinem Sohn kümmere“, erzählt uns der nunmehrige Ex-Trainer der Drautaler. Er betreute Irschen ziemlich genau zwei Jahre lang und beendete die beiden Saisonen auf Rang 6 bzw. Rang 3 (Abbruchsaison).

Dass der suboptimale Saisonverlauf die Entscheidung begünstigte, räumt Rohrer unumwunden ein. „Ja, mit Erfolg fällt es auch leichter dem Stress standzuhalten.“ Hauptgrund war aber in erster Linie die dafür aufzuwendende Zeit: „Dreimal in der Woche Training plus Matchtag ist als selbständiger Fliesenleger schon eine große Herausforderung.“

Werden wir Andreas Rohrer vielleicht bald wieder doch als Cheftrainer auf dem Platz sehen, wenn er seine Batterien aufgeladen und sich neu sortiert hat? Ausschließen will er nichts, aber "vor nächstem Sommer denke ich sicher nicht darüber nach!"

Jedenfalls trennte er sich von Irschen im Guten, wie auch Sportchef Peter Benedikt ausdrücklich bestätigt: „Es war seine alleinige Entscheidung. Für uns ist das nicht so fein, mitten in der Saison einen Trainer zu suchen. Aber wir haben vollstes Verständnis für seine Beweggründe und trennten uns im Guten.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Tobias Roscher vom SV Tainach  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 39 (Runde 8) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter