Egg hat erstmaligen Aufstieg in die Unterliga selbst in der Hand!


Der SV Egg befindet sich derzeit in der 1. Klasse A auf Rang 5, könnte sich aber noch an Leader Dölsach vorbeiziehen, wenn die Gailtaler beide Nachholspiele gewinnen und dabei auch noch 5 Tore für die Tordifferenz wettmachen. Es könnten gar die Anzahl der erzielten Tore noch eine Rolle spielen.



Mit dem 19. Mai startet auch das Training der unveränderten Egger Truppe, Trainer Wolfgang Mörtl hat dabei den ganzen Kader inklusive Legionäre zur Verfügung. Letztere dürften nun unter eineder zahlreichen Ausnahmen fallen, an sich gilt zu Slowenien ja noch die Quarantänepflicht.

Moertl Egg Sobe A107441
Wolfgang Mörtl (seit 2010 Trainer) könnte mit seinem Team einen historischen Aufstieg in die ULW schaffen. Foto: SOBE


Derby gegen Kötschach, Platz in Virgen & Tordifferenz als hohe Hürden


Egg will beide Nachholspiele gewinnen und dann schauen was dabei heraus kommt. Zwei Siege könnten zu wenig sein um sich auf Platz 1 zu katapultieren, weil Dölsach eine um 5 Tore bessere Tordifferenz aufweist und zudem wesentlich mehr Treffer erzielte. Egg wird de facto wohl nicht nur zweimal gewinnen-, sondern auch dabei mindestens 6 Treffer erzielen müssen, ein schwieriges Unterfangen, wie Trainer Mörtl weiß: “Kötschach ist ein heißes Derby und am sehr schmalen Platz in Virgen ist es nicht einfach zu spielen.” Schafft die Truppe das Unterfangen, steigt sie erstmals in die Unterliga auf. Rang Zwei reicht durch den Entfall der Relegation nicht zum aufstieg, da kommt niemand aus der 1. Klasse A mehr an Rothenthurn & Mittlern vorbei.


Neuverpflichtungen kann der Langzeittrainer noch keine melden. Man wartet die weitere Entwicklung, auch vereinsinterne Entwicklung ab.