Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Dölsach spielt, Malta trifft - so ungerecht kann Fußball sein!

SV Malta
FC Dölsach

Am Samstag traf in der 20. Runde der 1. Klasse A der Tabellenneunte SV Malta vor heimischem Publikum auf den Tabellensiebten Sportverein FC Dölsach. SV Malta gewann in Runde 19 mit 1:0 gegen FC Nassfeld Hermagor, während Sportverein FC Dölsach 0:0 gegen TSU Prägraten remisierte . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen.


Dölsach spielt, Malta trifft

Dölsach ist hier von Beginn an das spielbestimmende Team, kommt auch bald zu guten Möglichkeiten, trifft aber nicht. Besser machen es die Hausherrem. In der 19. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Philip Aschbacher kann nach einem schweren Schnitzer in der Dölsacher Hintermannschaft zum 1:0 verwerten. Philip Aschbacher lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 36 nach einer sehenswerten Einzelaktion zum 2:0. In weiterer Folge nützt Pascal Obergantschnig in Minute 41 eine Schwäche der Gegenspieler und verkürzt zum 2:1. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

Auch in der zweiten Halbzeit bleibt Dölsach die etwas bessere Mannschaft, doch ein weiterer Torerfolg bleibt ihnen verwehrt. Malta verteidigt aber geschickt, lässt den Gästen wenig Räume um zu kombinieren und bringt so die knappe Führung über die Zeit. Nach dem Schlusspfiff bejubelt der SV Malta drei recht glückliche Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Tabellenführer Thal/Assling. FC Dölsach hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den FC Hermagor die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Peter Eigner, Sektionsleiter Malta: "Dölsach war von Beginn an spielbestimmend und stärker. Wir hatten das Glück, dass wir aus zwei Chancen zwei Tore machten. Kurz vor der Pause erzielte Dölsach den Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit war die Partie ziemlich ausgeglichen. Dölsach machte sehr viel Druck, aber wir haben das 2:1 ruhig über die Bühne gebracht. Dölsach hätte sich mehr verdient, unser heutiger Sieg war etwas glücklich."

Die Besten: Patrick Pöllinger (Verteidigung) bzw. Alexander Hackl (Sturm)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Manuel Ninaus vom SV Lavamünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung