Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Silian hat das Glück gepachtet und gewinnt in Prägraten knapp

TSU Prägraten
FC Sillian

Am Sonntag traf in der 2. Runde der 1. Klasse A der Tabellenzwölfte TSU Prägraten vor heimischem Publikum auf den Tabellenersten FC Union Raiffeisen Sillian Heinfels. Prägraten remisierte in Runde 1 mit 0:0 gegen den SV Malta, während der FC Union Raiffeisen Sillian Heinfels 2:0 gegen Unterliga-Absteiger ASKÖ Dellach/Dr. gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC Union Raiffeisen Sillian Heinfels mit 4:2 das bessere Ende für sich und auch diesmal hieß der Sieger gleich.


Christian Walder stellt auf 1:0

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. Prägraten hätte aber bereits in der Anfangsphase mindesten mit 2:0 führen müssen, doch sie vergeigten die besten Chancen. Erst nach und nach findet Sillian in die Partie hinein und sie machen es in der Offensive dann besser. Christian Walder bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 34. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er schiebt den Ball nach einem Stanglpass von der linken Seite am Tormann vorbei, zum Jubeln, neuer Spielstand 0:1. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Prägraten drückt, trifft aber weiter nicht

Auch in der zweiten Halbzeit bleib Prägraten die klar bessere Mannschaft, doch sie trafen einfach nicht. Kurz vor dem Ende gibt es dann einen Elfmeter für Sillian, doch auch dieser wurde vergeben bzw. zeichnete sich Prägraten-Goalie Adrian Wibmer mit einer guten Leistung aus. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und FC Sillian darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Stimme zum Spiel vom FC Sillian: "Das war heute in Prägraten ein Sieg mit viel, viel Glück, aber letztendlich zählen die 3 Punkte. Die Gastgeber hätten schon nach 5 Minuten durch zwei Hundertprozentige mit 2:0 führen können. Und so ging es weiter. Sillian kam erst nach rund 25 Minuten etwas mehr ins Spiel. Ab da hatte Sillian dann das Spiel zwar etwas besser in der Hand, trotzdem hätte Prägraten zur Halbzeit schon gut und gerne 4 Tore gutschreiben lassen können. Auch in der zweiten Halbzeit war Prägraten klar überlegen und spielte weiter hochprozentige Chancen heraus, die aber alle von den Heimischen vergeben oder von unserer Mannschaft zunichte gemacht wurden, wieder mehrfach auch durch großes Glück. Die letzten Minuten (inkl. 6 min Nachspielzeit durch das gute Schiriteam) waren dann eine Zitterpartie und Abwehrschlacht. Aber auch solche Spiele müssen erst gewonnen werden."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung