Die SG Virgental/TSU Virgen gewinnt torreiche Partie gegen Irschen

SG Virgental/TSU Virgen
ASKÖ Irschen

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 1. Klasse A auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SG Virgental/TSU Virgen und ASKÖ Irschen freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASKÖ Irschen mit 2:1 das bessere Ende für sich.


SG Virgental/TSU Virgen geht früh in Front

Die SG Virgental/TSU Virgen kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Mario Berger bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 14. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er trifft nach Vorarbeit von Andre Egger, zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Nach diesem Erfolgserlebnis erhöht die SG Virgental weiter den Druck und zwingt den Gegner zu Fehlern. Der nächste Treffer lässt nicht lange auf sich warten,Mario Anton Berger versenkt in Minute 17 das runde Leder im Kasten. Er verwertet die Flanke von Florian Wibmer zum 2:0. In Minute 42 fasst sich Christian Wernisch ein Herz und vollendet eiskalt zum 2:1. Er zirkelt einen Freistoß aus ca. 25 Metern durch die Mauer und erzielt den Anschlusstreffer. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt drei Mal Gelb (Florian Wibmer 29.; Daniel Steiner 35.; Andreas Wernle 44.)

Und wieder kommt Virgen über die rechte Seite, ein schöner Doppelpass doch Wibmer kann halten

Ed Ding, Ticker-Reporter

Knappe Sache

Richard Moritzer versenkt nach 47 Minuten den Ball im gegnerischen Tor und trifft zum 2:2-Ausgeich für Irschen. Die SG Virgental zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 3:2 jubeln. Torschütze: Mario Berger, der nach Zuspiel von Andre Egger trifft. In der 50. Minute wird Marcel Berger verwarnt und sieht die gelbe Karte. Christian Wernisch versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 64 Minuten: 3:3. Irschen wird aufgrund eines Handspiels durch Armin Wurnitsch ein Elfmeter zugesprochen. Christian Wernisch verwandelt den Strafstoß souverän zum erneuten Ausgleich. Mario Berger verwertet in Minute 79 zum 4:3 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. In der 94. Minute sorgt der Spielleiter für Farbe im Spiel - Gelb für Julian Schmidpeter. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht die SG Virgental/TSU Virgen als Sieger vom grünen Rasen und besiegt den ASKÖ Irschen mit 4:3. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den SV Egg beweisen, Irschen trifft auf Oberes Mölltal und hofft auf einen Sieg.

Stefan Bacher, Sektionsleiter SG Virgental/TSU Virgen: „Das Spiel war für einen Funktionär sehr nervenaufreibend. Um die Moral zu stärken, wollten wir unbedingt drei Punkte holen und hätten das Spiel schon viel früher entscheiden müssen. In den ersten zehn Minuten machte unser Tormann zwei sehr gute Chancen von Irschen zunichte und hielt uns damit im Spiel. Nach der 2:0-Führung hätten wir durch Stefan Stemberger noch zwei weitere Treffer erzielen müssen. So wie es bei uns nun mal ist, kassierten wir vor der Pause noch den Anschlusstreffer und mit dem Seitenwechsel den Ausgleich. Gott sei Dank haben wir es geschafft, noch das vierte Tor zu machen und das Ergebnis über die Zeit zu bringen.“

Die Besten: Andre Egger (Mittelfeld), Mario Berger (Sturm) bzw. Wernisch

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Santner von der SG Gitschtal  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter