Sieg mit Verletzungspech! Dölsach schlägt Kötschach 2:1

Vizemeister Sportverein FC Dölsach befindet sich nach acht gespielten Runden auf dem 4. Platz, was etwa der vereinsinternen Erwartungshaltung entspricht. Diese Platzierung verdankt die Truppe von Andreas Wenger einem hart erkämpften 2:1-Heimsieg über den OSK Kötschach-Mauthen, den die Hausherren erst in den Schlussminuten sicherten. Der Sieg war mit einem schweren Wermutstropfen verbunden: Universalspieler Daniel Moser schied mit Verdacht auf eine schwere Bänderverletzung aus.

Dölsach drückte in der Begegnung sofort auf die Führung und konnte sich nach rund 10 Minuten eine verheißungsvolle Doppelchance herausspielen. Letztlich blieb Kötschach-Torhüter Joshua Karl Sieger über mehrere Osttiroler Angreifer.

Der erste Angriffschwung flaute danach ab, es überwog das Geschehen im Mittelfeld.. Kötschach versuchte es im Konter was mangels Präzision genauso wenig gelang wie ein druckvolles Angriffsspiel der Gastgeber.

 

Kötschach geht aus dem Nichts in Führung

Ganz so harmlos waren die oberen Gailtaler dann aber doch nicht. Einer dieser Konter fand den Weg in den Strafraum, wo der gut postierte Florian Lederer von halblinks Marco Ortner für die doch etwas überraschende Führung bezwang. Bis zur Pause fand Dölsach eine Ausgleichsmöglichkeit mit einem Freistoß vor. Markus Bachmann setzte den Ball aber knapp neben die Stange.

Eine Umstellung bringt die Wende

Andreas Wenger musste zur Pause reagieren und stellte um. Der Innenverteidiger Daniel Moser wechselte in den Angriff, ein Schachzug der schon in der 53. Minute aufging. Einen Standard von Markus Bachmann verlängerte Neo-Striker Moser zum Ausgleich ins Tor! Allerdings kam schon 10 Minuten später der Schock als der Torschütze mit Verdacht auf eine schwere Bänderverletzung raus musste, die endgültig klärende Diagnose steht noch aus.
Die Heimischen spielten nach dem Vorfall nicht mehr auf Gedeih und Verderb nach vorne, es zeichnete sich bereits ein durchaus nicht ungerechtes Remis ab. Dann spielte wiederum Bachmann einen langen Diagonalball, wo Spielertrainer Andreas Wenger selbst ausgezeichnet postiert zum 2:1 nahe dem Elferpunkt die drei Punkte doch noch sicherte.

Die Besten: Daniel Moser (IV/St) Markus Bachmann (MF)

Andreas Wenger (Spielertrainer Dölsach): „Wir haben im letzten Spiel der Vorsaison Marcel Lassnig mit einem Kreuzbandriss verloren. Jetzt hoffen wir, dass es bei Daniel Moser nicht so schlimm ausgeht.“


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter