5:2 in Sillian! Das Verfolgerduell geht an Dellach/Drau!

 

ASKÖ Dellach/Drau bleibt am Führungsduo Penk/Kirchbach dran! Die Truppe von Herwig Walker steckte einen frühen Rückstand gegen FC Union Raiffeisen Sillian weg, dieser wurde angeführt von einem blendend aufgelegten Spielmacher Amer Jukan noch in der ersten Halbzeit gedreht. Dieser erspielte Vorsprung wurde letztlich doch noch sicher in den Zielhafen eingeschifft.

 

Wenn der Tabellenvierte den –dritten in Schlagdistanz empfängt, ist die Ausgangssituation klar: Ein Sieg und die Elf ist zumindest bis zur nächsten Begegnung am Tabellenstockerl! Sillian-Trainer Michael Platter musste seine Burschen also nicht extra motivieren und die erste Phase gehörte eindeutig den Osttirolern, die völlig verdient durch Manuel Schranzhofer (15.) in Führung gingen. Dabei profitierte er von einem Ball in die Tiefe, den er in die lange Ecke verwertete. Sillian verabsäumte es zu diesem Zeitpunkt die Führung auszubauen, die Chancen dafür waren da, Dellach-Keeper Martin Gasser hielt seine Farben im Spiel

Starke 15 Minuten von Dellach bringen die Wende

Das Blatt wendet sich, als der Spielmacher von Dellach, Amer Jukan, Vertrauen in Spielgerät und eigene Fähigkeiten findet. Die Nummer 8 der Gäste setzt seine Nebenspieler immer besser und gefährlicher in Szene, auch wenn der Ausgleich einem Energieanfall von Lukas Baumgartner entsprang. Er zog von der Seite unwiderstehlich in den Strafraum und bezwang Keeper Martin Webhofer zum Ausgleich (34.).
Im Gegensatz zu Sillian nützte Dellach sein Momentum zu weiteren Treffern vor der Pause. Amer Jukan sorgte mit einem Doppelpack für einen Zwei-Tore-Vorsprung. Beim erste Treffer spielte ihn Baumgartner mustergültig frei, den zweiten nagelte er via Freistoß knapp vor der Pause in die Machen des machtlosen Martin Webhofer.

Sillian versucht alles, die entscheidenden Treffer schießt Dellach

Nach dem Seitenwechsel warf Sillian alles nach vorne, steckte sehr viel Energie in eine durchaus möglich scheinende Wende. Der Anschlusstreffer nach einem Corner gelang dem aufgerückten Marco Theurl (53.), der Ausgleich schien keineswegs ausgeschlossen. Es war aber wieder Dellach an der Reihe, Jukan bediente bravourös Thomas Schaunig, der sein Comeback nach langer Verletzungspause mit dem letztlich entscheidenden 4:2 krönte.
Die Hausherren gaben sich jedoch immer noch nicht geschlagen, lösten die Abwehr auf und drängten erneut auf den Anschlusstreffer. Diese Schlussoffensive brachte aber nichts ein und einen der fälligen Konter nützte Lukas Baumgartner zum finalen 5:2. Dellach ist nun alleiniger Dritter, schüttelte seine Gegner ab, ohne das Führungsduo aus den Augen verloren zu haben.

Die Besten: Keiner bzw. Martin Gasser (Tor) Amer Jukan (OM)

Herwig Walker (Trainer Dellach/Dr.): „Das war nicht so klar, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Wir sind nun vorne dabei und froh, dass es so ist wie ist. Wir kennen es auch anders.!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter