Vereinsbetreuer werden

Doppelschlag vor der Pause brachte Oberlienz gegen Oberes Mölltal auf die Siegerstraße

Oberlienz
Oberes Mölltal

Für Oberes Mölltal gab es in der Partie gegen Oberlienz, an deren Ende eine 1:5-Niederlage stand, nichts zu holen. Die Überraschung blieb aus: Gegen die Sportunion Oberlienz kassierte Oberes Mölltal eine deutliche Niederlage, auch wenn man 40 Minuten lang die Partie völlig offen halten konnte. Das Hinspiel war mit einem 4:1 ganz zugunsten von Oberlienz gelaufen.


Oberes Mölltal mit früher Führung

Marco Glantschnig brachte die SPG Oberes Mölltal in der elften Minute nach einem toll zu Ende gespielten Konter mit 1:0 in Front.  Bevor es in die Pause ging, hatte Martin Walter aber das 1:1 von Sportunion Oberlienz parat (41.). Er verwertete einen Elfmeter nach Strafraumfoul an Thomas Infeld sicher. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgte Lukas Steiner mit seinem Treffer zum 2:1 für eine kalte Dusche für Oberes Mölltal. Nach einer schönen Kombination über links traf er mit einem Schuss ins lange Eck.  Zur Pause war Oberlienz im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Am Ende eine klare Sache

Das 3:1 ließ die Heimmannschaft zum dritten Mal im Match jubeln (52.). Nach einem Angriff über links konnte Benjamin Bürgler einen Gegenspieler überlaufen und ein Schlenzer ins lange Eck bedeutete das 3:1. In der 79. Spielminute setzte sich Oberlienz erneut durch und erzielte das vorentscheidende 4:1. Wieder war es Bürgler, der nach Vorarbeit von Steiner einnetzte. Erneut traf Benjamin Bürgler für die Sportunion Oberlienz und stellte mit seinem dritten Treffer in dieser Halbzeit, also einem lupenreinen Hattrick, den Spielstand auf 5:1 (89.). Am Ende kam Oberlienz gegen Oberes Mölltal zu einem klar verdienten Sieg.

Die Sportunion Oberlienz stabilisiert nach dem Erfolg über SPG Oberes Mölltal die eigene Position im Klassement. Mit 47 geschossenen Toren gehört Oberlienz offensiv zur Crème de la Crème der 1. Klasse A. Mit dem Sieg baute man die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Oberlienz zehn Siege, zwei Remis und kassierte erst vier Niederlagen.

Oberes Mölltal findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Die Ausbeute der Offensive ist beim Gast verbesserungswürdig, was man an den erst 20 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Oberes Mölltal musste sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die SPG Oberes Mölltal insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Oberes Mölltal etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte man.

Während die Sportunion Oberlienz am kommenden Sonntag den FC Lurnfeld empfängt, bekommt es die SPG Oberes Mölltal am selben Tag mit dem SV Egg zu tun.

Georg Rohracher, Trainer Oberlienz: "Oberes Mölltal war der erwartet schwere Gegner. Sie sind sehr tief gestanden und wie bei ihnen eigentlich üblich früh aus einem Konter in Führung gegangen. Danach wurde das Spiel etwas hektisch. Der Doppelschlag vor der Pause war für uns natürlich perfekt. In der zweiten Hälfte waren wir dann spielerisch auf der Höhe und haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen."

Die Besten: Pauschallob, insbesonders Benjamin Bürgler (LM) bzw. Gerwald Wallner (TW)

1. Klasse A: Sportunion Oberlienz – SPG Oberes Mölltal, 5:1 (2:1)

  • 89
    Benjamin Josef Michael Martin Buergler 5:1
  • 79
    Benjamin Josef Michael Martin Buergler 4:1
  • 52
    Benjamin Josef Michael Martin Buergler 3:1
  • 45
    Lukas Steiner 2:1
  • 41
    Martin Walter 1:1
  • 11
    Marco Glantschnig 0:1