Nötsch tat sich nach dem Abstieg schwer und hat gesicherten Mittelfeldplatz im Visier

Beim ATUS Nötsch gab es zu Beginn der Meisterschaft doch einigen Frust. Der Abstieg aus der Unterliga nach einer langen Relegation und die schweren Auftaktrunden gegen Titelfavoriten in der 1. Klasse B ließen die Gailtaler ein wenig verzweifeln. Doch diese Talphase hat man durchschritten und man orientiert sich Schritt für Schritt wieder nach oben. Der Ball wird im Frühjahr aber flach gehalten, denn man will "nur" einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen und nur ja nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

0001 Neu Briefkopflora

Kaderumbau nach Abstieg

"Nach der langen und kräfteraubenden Unterliga-Relegation, verbunden mit dem extremen Kaderumbau nach dem Unterliga-Abstieg, sowie der schweren Auslosung mit Rothenthurn und VSV in den ersten beiden Runden, hatten wir einen schwierigen Start in die Saison. Da unser Ziel im ersten Jahr nach dem Unterliga-Abstieg ein gesicherter Mittelfeldplatz war und nach wie vor ist, sind wir mit der aktuellen Tabellensituation nicht ganz unzufrieden, wobei wir doch auch einige Punkte liegen gelassen haben", analysiert Mario Skina, der sportliche Leiter des ATUS Nötsch die Hinrunde.

Sieg gegen den Tabellenführer

"Highlight im Herbst war sicherlich der Heimsieg gegen den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer ATUS Velden, den wir souverän und verdient eingefahren haben. Da hat man auch gesehen, was in unserer Mannschaft steckt", blickt Skina stolz zurück.

 "Denken langfristig"

"Wir wollen uns als Mannschaft - mit einem sehr hungrigen Trainer - weiterentwickeln und es schaffen, ansehnlichen Fußball zu spielen, um unser langfristiges Ziel zu erreichen", blickt der sportliche Leiter in die nahe Zukunft.

Sobe web A88085

Foto (Sobe): Der Tormann des ATUS Nötsch - Mario Dimnig hat den Ball immer im Blick

 Zu- und Abgänge

Abgänge: Buchacher >> SV Strass (beruflich Steiermark), Blinksma >> BSV Bad Bleiberg, Knezevic >> SC Landskron
Zugänge: aktuell keine

Vorbereitung und Vorschau

"Wir fahren Anfang März (5. - 8.) wieder für vier Tage nach Medulin/Kroatien auf Trainingslager. Und dann veranstalten wir auch heuer wieder unser Oster-Soccercamp für 7- bis 15 jährige Spieler, zu dem wir schon jetzt einladen", schließt Mario Skina ab.

Nötsch Anmeldeformular Ostercamp 2020 page 001

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten