Vereinsbetreuer werden

unterhaus.at präsentiert den Gewinner der Winterkrone: SV Rapid Feffernitz

Der SV Mai Pump Rapid Feffernitz holte sich im letzten Spiel der 1. Klasse B ja in überzeugender Manier noch die Winterkrone. Damit überwintert die Elf von Trainer Stefan Pusterhofer an erster Stelle der Tabelle und man ist in Feffernitz dem großen Ziel, nämlich sofortiger Wiederaufstieg in die Unterliga, einen großen Schritt näher gekommen. unterhaus.at analysierte mit dem Obmann des SV Rapid Feffernitz, Gerold Unterrieder, die abgelaufene Saison und befragte ihn dazu in einem Telefoninterview.

unterhaus.at: „Wie zufrieden ist man in Feffernitz mit der Herbstsaison?“

Gerold Unterrieder: „Wenn man am Ende der Herbstsaison an erster Stelle liegt, darf man natürlich nicht unzufrieden sein. Wir hatten aber in den ersten Runden einige Startschwierigkeiten und haben doch auch einige Punkte liegen gelassen. Erst nach und nach hat die Mannschaft besser zusammen gefunden. Gegen uns spielen halt alle immer um einiges motivierter, da wir als Absteiger natürlich der Favorit für den Wiederaufstieg sind. Da machen uns die Gegner mit ihren defensiven Taktiken das Leben oft schwer.“

unterhaus.at: „Wohin soll die Reise im Frühjahr gehen?“

Gerold Unterrieder: „Unser Ziel ist klar definiert, nämlich der sofortige Wiederaufstieg. So gesehen haben wir eigentlich die schwierigste Aufgabe aller Mannschaften, doch der stellen wir uns. Wir werden alles daran setzen am Ende eine Meisterfeier ausrichten zu können.“

unterhaus.at: „Will man dazu noch Verstärkungen in der Winterpause holen?“

Gerold Unterrieder: „Ich denke wir sind in dieser Verfassung gut genug, den Aufstieg auch so zu schaffen. Wir werden also nicht aktiv auf die Suche nach neuen Spielern gehen. Wenn unsere verletzten Spieler wieder zurückkommen, ist das Verstärkung genug. Vielleicht ergibt sich aber rein zufällig der eine oder andere Spielerwechsel.“

unterhaus.at: „Die Zuschauer in Feffernitz gelten ja als sehr enthusiastisch, aber auch sehr kritisch. Wie ist die Stimmung unter den Fans?“

Gerold Unterrieder: „Wir haben sicher die besten Fans in der Liga. Jetzt, wenn es gut läuft, sind natürlich alle befriedigt und positiv eingestellt. Wir wissen aber, dass es auch anders sein kann und deswegen werden wir uns bemühen gute Leistungen zu bringen und vor allem den Rapid Kampfgeist in jedem Spiel zu zeigen, dann sind die Fans auch zufrieden und ruhig.“

unterhaus.at: „Alles Gute auf eurem Weg zum Aufstieg und Gratulation der gesamten Mannschaft zum erreichen der Winterkrone.“

Unterhaus.at bedankt sich für das interessante Gespräch.

FACTS

Platzierung: 1
Punkte: 32
Torverhältnis: 44:25
bester Torschütze: Antun Miskovic  (20 Tore)
Heimspiele (Sieg - Unentschieden - Niederlage): 6 - 1 - 1
Auswärtsspiele: 4 - 1 - 2
höchster Sieg: 8:3 gegen Obermillstatt
höchste Niederlage: 1:4 gegen Reichenau
Karten: 2 x rote Karte (Johannes Edlinger, Patrick Lamprecht); 2 x gelb-rote Karte (Martin Fillafer, Gerald Steiner)


Der Kader von Winterkönig Feffernitz: Christoph Eigenberger, Gerd Müller, Marco Ausserwinkler, Daniel Hohensasser, Daniel Molzbichler, Gerald Steiner, Christoph Untermoser, Sandro Wohlmuth, Martin Fillafer, Daniel Greile, Florian Klemens, Lukas Lamprecht, Manuel Müller (K), Stefan Petras, Kemal Zobic, Dino Cavkic, Johannes Edlinger, Patrick Lamprecht, Antun Miskovic, Christian Rauter, Daniel Tschurnig, Thomas Unterrieder, Willibald Url

 

 

 Trainer: Stefan Pusterhofer
Co-Trainer: Christian Tischart
TW Trainer: Rudolf Erlacher    

 

von Redaktion