Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Feffernitz gab alles, für den VSV war es dann aber doch zu wenig

SV Feffernitz
Villacher SV

Am Sonntag traf in der 10. Runde der 1. Klasse B der SV Rapid Feffernitz vor heimischer Kulisse auf den Villacher SV. In den letzten Jahren gab es nie ein Aufeinandertreffen beider Teams und so durfte man gespannt sein, wei sich die kampfstarken Feffernitzer gegen den Favoriten aus Villach schlagen werden. Am Ende gab es einen 3:1-Sieg für den VSV, der spielerisch diesmal aber nicht wirklich überzeugen konnte.

Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Feffernitz wurde von Trainer Schaller perfekt eingestellt, agiert taktisch sehr diszipliniert und bringt so den torlosen Zwischenstand  in die Pause. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Lessniggs Einwechselung bring den erhofften Umschwung ! Er überhebt den sonst gut postierten Tormann Suppik zum 2:0 !! Trainer Caculovic hat alles richtig gemacht mit der Einwechslung der Beiden in der Pause

klaus riss, Ticker-Reporter

Der VSV Setzt sich dann doch noch durch

Thomas Krassnitzer zieht in Minute 46 ab und stellt mit dem Treffer zum 0:1 sein Können unter Beweis. Nach einer schnellen Kombination über die Seite und einem Pass von Wolfgang Guggenberger schließt Krassnitzer sicher ab. Alexander Lessnigg beweist nur drei Minuten später Goalgetter-Qualitäten und stellt mit einem Heber über Feffernitz-Tormann Suppik auf 0:2. Der Schiedsrichter zeigt Norbert Podlipnik in der 59. Minute die gelbe Karte. Im Anschluss daran setzt sich Benjamin Kert durch und kann sich in Minute 78 als Torschütze zum 1:2-Anschluss feiern lassen. Feffernitz macht jetzt auf und versucht doch noch den Ausgleich zu erzielen, was aber nicht gelingt. Thomas Krassnitzer nützt in Minute 83 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 1:3. Er spielt dabei vier Gegenspieler aus und drückt scharf ab. In der 89. Minute sorgt der Spielleiter für Farbe im Spiel - Gelb für Kevin Hinteregger. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und der Villacher SV darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. 0001-Neu Briefkopflora

Wolfgang Wallner, sportlicher Leiter VSV: „Feffernitz war in der ersten Halbzeit taktisch sehr gut, die Mannschaft wurde von Trainer    Gustav Schaller optimal eingestellt. Der Gegner hat die Räume sehr eng gemacht, wenig zugelassen und natürlich ist ihnen der enge, holprige Platz entgegengekommen. Es gab auf unserer Seite zwei sehr gute Chancen, die der Gegner auf der Linie abwehrte. Wir zeigten in der ersten Hälfte viel zu wenig und ich muss dem Gegner für die Leistung ein Kompliment aussprechen. In der Pause haben wir zweimal gewechselt und in der zweiten Halbzeit innerhalb von vier Minuten zwei Treffer erzielt, damit war das Spiel entschieden. Es gab ein kurzes Aufflackern und Feffernitz erzielte den Anschlusstreffer, was auch verdient war, da sie sehr diszipliniert spielten. Das dritte Tor war eine hervorragende Einzelleistung von Thomas Krassnitzer. In Summe war es ein Spiel zwischen Sommerkick und Oktoberfest, das mit einem 3:1 endete. Das waren für uns drei wichtige Punkte. Ich bin mir sicher, dass sich unsere Mannschaft wieder steigern muss und auch wird. Eine herzliche Gratulation dem ersatzgeschwächten SV Feffernitz für die tolle Leistung in diesem Spiel.“

Die Besten: Keiner bzw. Wilhelm Sandner (Tor), Thomas Krassnitzer (Sturm)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung