Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Edeljoker sichert Velden gegen die SG Schiefling/St. Egyden doch noch drei Punkte

SG Schiefl./St.Egyden
ATUS Velden

Am Samstag durften sich die Besucher in der 1. Klasse B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SG ASKÖ Schiefling/St.Egyden und ATUS Fliesen Koller Velden freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der ATUS Fliesen Koller Velden mit 2:1 das bessere Ende für sich und auch diesmal hieß der Sieger am Ende gleich. Das Spiel war aber an Dramatik und Spannung nicht zu überbieten.

Velden geht früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versucht ATUS Fliesen Koller Velden permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. In Minute 5 drückt Bernhard Seebacher den Ball über die Linie und stellt auf 0:1. Velden versucht nachzulegen, verabsäumt dies aber udn so kommen die Hasuherren immer besser ins Spiel. Treffer fallen aber vorerst keine. Anschließend erhält Sebastian Bauer nach 43 Minuten die gelbe Karte. Nach 46 Minuten schickt Schiedsrichter Manfred Krassnitzer beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen. Sobe web A80095

Drei Treffer von Sand sind zu wenig

Marc Sand versenkt nach 60 Minuten den Ball nach Stanglpass von Nocnik zum 1:1-Ausgleich im gegnerischen Tor. Nach 72 Minuten bleibt der Gäste-Tormann nur zweiter Sieger und Marcel Quantschnig trifft zum 1:2. Marcel Quantschnig lässt dem Torwart im heimischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 83 mit einem verwerteten Elfmeter zum 1:3. Die SG Schiefling/St.Egyden zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans mit dem Treffer zum 2:3-Anschluss jubeln. Torschütze: Marc Sand, der ebenfalls einen Elfmeter verwandelt. Marc Sand trifft zum dritten Mal innerhalb von 45 Minuten und krönt seine Leistung mit einem lupenreinen Hattrick. Er verwertet erneut einen Strafstoß zum 3:3-Ausgleich. Nach dem Gegentreffer schlägt ATUS Velden in Minute 92 aber nochmals zurück und stellt auf 3:4. Der eingewechselte Ivan Roncevic trifft die Fans der Heimischen mitten ins Herz.  Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und ATUS Velden darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe vier Mal Gelb (Gerfried Einspieler 58.; Florian Peycha 68.; Bernhard Seebacher 76.; Juergen Kozel 78.) 0001-Neu Briefkopflora

Michael Ramusch, sportlicher Leiter des ATUS Velden: "Die Ersatzbank hat heute für uns entschieden. Im März haben wir dann beide Tabellenführer zu Gast, da wird sich entscheiden, was für uns noch möglich ist."

Die Besten: Sand bzw. Pauschallob

Foto: Sobe

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung