Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Faakersee verlangt Rothenthurn alles ab, die Daxer-Elf setzt sich dann aber doch durch!

FC Faakersee
SV Rothenthurn

Am Sonntag durften sich die Besucher in der 1. Klasse B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Faakersee und Sportverein Rothenthurn freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der Sportverein Rothenthurn mit 3:2 das bessere Ende für sich und auch diesmal endete dieses Kräftemessen mit dem selben Ergebnis. 


Hartes und umkämpftes Spiel

Gleich nach dem Anpfiff versucht Sportverein Rothenthurn permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Alexander Hackl versenkt nach 15 Minuten den Ball zum 0:1 im gegnerischen Tor. Nach Vorarbeit von Fabio Daxer und Stanglpass von Lucas Ott schiebt Hackl ein. In Minute 23 fasst sich Johannes Aichholzer ein Herz und verwertet nach einem Eckball einen Abpraller zum 1:1-Ausgleich. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Hasan Muharemovic beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen. In der ersten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Andreas Unterguggenberger 2.; Thomas Walker 17.; Fabio Norbert Daxer 34.; Rene Kopeinig 40.)

Platzer haut den Freistoß über die Mauer ins Tormanneck. Der Tormann stellte die Mauer jedoch sehr fragwürdig ein.

Sandro Schwager, Ticker-Reporter

Entscheidung erst in der 88. Minute

Thomas Platzer zeigt nach 55 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:2. Er verwertet einen Freistoß aus gut 25 Metern sehenswert. Darauf hin sieht Michael Schaunig in der 69. Minute den gelben Karton. Florian Wieltsch bewahrt in der 70. Minute die Übersicht und verwandelt nach einem schnellen Konter von der linken Seite zum 2:2-Ausgleich ins lange Eck. In Minute 88 setzt sich Sebastian Triebelnig im direkten Duell durch, behält die Nerven und trifft zum umjubelten 2:3. Hackl verlängert einen Einwurf von Wegscheider per Kopf Richtung Zentrum und Triebelnig netzt ins Kreuzeck ein. Im Anschluss daran kennt der Referee in der 90. Minute kein Pardon und zeigt Marcel Huber die gelbe Karte. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der SV Rothenthurn darf mit drei wichtigen Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Andreas Daxer, Trainer Rothenthurn: „Es war von Beginn an eine sehr harte Partie. Faakersee versuchte durch Kampf und Aggressivität unser Spiel zunichtezumachen, doch wir haben gut dagegengehalten. Die Partie war über die gesamte Dauer ein Kampf mit zahlreichen Fouls. Wir haben uns gewehrt und mit einer super Aktion das 1:0 erzielt. Es konnte keine spielerische Linie entstehen und Faakersee glich aus. In der zweiten Halbzeit ist dem Schiedsrichter das Spiel etwas entglitten und es gab wieder einige harte Fouls. Nach dem erneuten Führungstreffer hatten wir das Spiel teilweise im Griff, doch aus dem Nichts machte Faakersee das 2:2. Wir hatten das nötige Glück und erzielten kurz vor Schluss das 3:2. Das Spiel war immer auf Messers Schneide, doch wir hatten den längeren Atem und den Willen zu gewinnen. Wir haben mit Kampf gewonnen und wollten die drei Punkte mehr.“

Die Besten: Pauschallob bzw. Rene Ramschak (Tor), Fabio Daxer (Mittelfeld)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung