3:0! Rothenthurn fertigt Feffernitz ab!

Der Sportverein Rothenthurn konnte vor dem nachbarschaftlichen Duell gegen den SV Rapid Feffernitz eine beinahe makellose Bilanz vorweisen. Vier Siege, ein Remis und keine Niederlage- nur Velden und der VSV hielten mit den Oberkärntnern Schritt. Feffernitz hat zwar nicht dieselbe Punkteausbeute hält aber dafür einen anderen Ligarekordwert in den Händen: 20 Volltreffer nach vier Runden schaffte ansonsten kein Team.

Die disziplinierte Defensive als Gameplan

Rothenthurn-Trainer Marjan Florjancic war also gewarnt, legte in der Matchvorbereitung immensen Wert auf die Defensive. Die so gefährlichen Markus Mikl und Thomas Unterrieder (zusammen 11 Treffer!!) aus dem Spiel nehmen war der Auftrag an seine Männer.

Die Umsetzung klappte hervorragend, Rothenthurn startete zudem mit vielversprechenden Offensivaktionen und traf durch Mario Mihajlovic & Andreas Kampitsch zweimal nur Aluminium. Bei einem Schuss von Thomas Platzer konnte sich Feffernitz-Goalie Christopher Pirker mit einem sensationellen Save auszeichnen.

Das 1:0 selbst fiel allerdings nicht aus dem offenen Spiel, sondern aus einem Elfmeter. Fabio Daxer wurde gefoult und Thomas Klingbacher exekutierte den Strafstoß erfolgreich (28.). Nicht jeder war mit der Entscheidung von Schiedsrichter Marco Schlacher einverstanden. 0001 Neu Briefkopflora

Rothenthurn hält den Druck aufrecht

Die Heimischen zogen weiterhin ihr bevorzugtes Spiel auf, suchten die Wege über die Flügel und Abnehmer für die Flanken im Zentrum. Erst ab der 55. Minute kam Feffernitz etwas auf, potentielle Möglichkeiten wurden aber nicht fertiggespielt bzw. endeten an der exakten Defensivzuordnung von Rothenthurn, deren Hintermannschaft an diesem Sonntag wie der Alpenhauptkamm stand.

Die endgültige Entscheidung fiel dennoch erst im Finish der Begegnung. Der eingewechselte Marcel Huber flankt von rechts auf Thomas Platzer und der zieht aus vollem Lauf ab- da gab es für Christopher Pirker nichts zum Halten (74.). Damit war das Spiel entschieden, die Gäste resignierten und Joker Rene Kofler legte in der Nachspielzeit noch das 3:0 drauf- per Kopf nach einer Ecke. Sobe web A93630

Foto: Sobe

Die Besten: Mario Mihajlovic (DM) Thomas Walker (IV)

Marjan Florjancic (Trainer Rothenthurn): „Das war heute eine großartige Teamleistung gegen eine sehr gefährliche Mannschaft. Vor allem die Defensive möchte ich pauschal lobend hervorheben!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten